Förder- und Ehemaligenverein

Das Staatliche Kolleg Mannheim gab wohl dem Leben der meisten seiner Kollegiaten eine entscheidende Wendung. Ausgetretene und absehbare Wege wurden verlassen - gewagt wurde es, verlernte Arbeitsformen sich wieder anzueignen und unbekanntes Terrain zu betreten. In diesen drei Jahren haben sich seine Kollegiaten eine unüberschaubare Vielzahl an Optionen und Wegen aufgeschlossen, die zuvor ungangbar erschienen.

 

Doch während die Ehemaligen gewöhnlicher Gymnasien bisweilen starke Bindungen zu ihren einstigen Bildungshäusern aufweisen, obgleich für ihren Werdegang ihre Schulen viel eher austauschbar sind, ist das Kolleg für fast all seine Abgänger eine abgeschlossene und lediglich in der Erinnerung konservierte Station ihres Lebens.

 

Daher soll der Förder- und Ehemaligenverein des Staatlichen Kollegs Mannheim als eine Plattform jenseits des Weges zum Abitur ins Leben dienen. Seine Ziele dieses Fördervereins sind:

 

  • Kontaktpflege: Viele Kollegiaten kamen schon ursprünglich nicht aus Mannheim und nach dem Abitur hat es sie oft an ferne Orte verschlagen. Der Kontakt zwischen den Kollegiaten hält daher selten lange über das Abitur hinaus an. Der Förderverein soll eine Plattform für Ehemalige und für alle anderen mit dem Kolleg Verbundenen bieten. Es soll die Möglichkeit eröffnet werden, sich zu vernetzen, Bindungen aufrecht zu halten und im Sande verlaufene Kontakte wieder herzustellen.
  • Begegnung zwischen Ehemaligen und Aktiven: Kollegiaten sind meist Einzelkämpfer. Sie gehen einen Weg, der in ihrem Umfeld exotisch ist. Ganz individuelle Gründe haben sie ans Kolleg gebracht und sie haben nur bedingt erfahrene Bekannte, an denen sie sich auf diesem Weg orientieren können. Der Förder- und Ehemaligenverein soll den Kollegiaten – Menschen, die nur selten auf einflussreiche Netzwerke zurückgreifen können – den Erfahrungsschatz der Ehemaligen für diesen von Fragen und Zweifeln geprägten Weg zur Verfügung stellen.
  • Stärkung des zweiten Bildungsweges im öffentlichen Bewusstsein: Obgleich das Staatliche Kolleg vielen Menschen in der Metropolregion Rhein-Neckar die Chance zu einer Neuausrichtung böte, ist es im Bewusstsein der Öffentlichkeit nahezu nicht präsent. Viele, die von dieser Chance profitieren könnten, kennen nicht einmal das Kolleg als Institution des zweiten Bildungswegs. Dem Kolleg zu mehr Präsenz im öffentlichen Bewusstsein zu verhelfen, ist daher ein wichtiges Betätigungsfeld für den Förder- und Ehemaligenverein.
  • Akquise zusätzlicher Mittel für das Kolleg: Das Kolleg soll seitens des Förder- und Ehemaligenvereins mit dem Einwerben zusätzlicher Sach- und Finanzmittel für Preise und Auszeichnungen, für moderne Unterrichtsmittel und die Ausstattung der Schule unterstützt werden.
  • Unterstützung bei kulturellen und bildungsfördernden Veranstaltungen: Eine Schule ist mehr als nur ihr Kernkurrikulum. Der Föder- und Ehemaligenverein will daher gerade mit den gesammelten Kompetenzen und Kontakten der Ehemaligen die Kollegiaten bei kulturellen, insbesondere bildungsfördernden Veranstaltungen unterstützen. Vortragsreihen und Bildungsinhalte jenseits des Lehrplans stellen zudem ein vielversprechenden Weg dar, auf das Kolleg in der Öffentlichkeit aufmerksam zu machen.

Satzung des Förder- und Ehemaligenvereines des Staatlichen Kollegs Mannheim

Beitrittserklärung